Mag. Helga Fiala

REISEN

Mein Mann und ich reisten viel auf schlichte Art und Weise. Wir schliefen in einfachen Quartieren oder im Zelt in der feien Natur, niemals auf einem Campingplatz. Wir genossen den Sternenhimmel, das weite Meer oder das unendliche Land in den Anden. So hat uns Südamerika fasziniert und wir war oft dort und fanden liebe Freunde. Mein Mann liebte Brasilien, er liebte das Klima und die lebensfrohen Menschen. Als mein Mann 2003 gestorben war, setzte ich nun die Reisen alleine fort.

Immer sind es ungewöhnliche, ferne Ziele, die mich anziehen. So kam ich als Witwe in die Mongolei, nach Französisch Polynesien, in die USA, mehrmals nach Chile, nach Brasilien und Argentinien. Ich liebe die unberührten Landschaften, die Weite, die Pflanzenwelt, den blauen Himmel, die Wolken, das Meer und die fremden Menschen.

Einmal im Jahr unternehme ich eine Kulturreise mit einer Freundin im Rahmen einer Seniorenreisegruppe innerhalb Europas. Manchmal ergibt sich mit meiner Tochter oder meinen Enkelkindern zu verreisen.

2011 Brasilien

Blumen und Tiere, Wärme und Meer ziehen mich immer wieder nach Morro, dieser paradiesischen Insel vor Brasilien.

Tropische WolkenstimmungSchmetterlingRaupe InsektAbendstimmungStachelschweinBeutelratteLeguanEchseBoa nach der Mahlzeit PapayablütePapayablüteHibiskusEine Laune der NaturColibriColibriEin frecher VogelAffenmutter mit ZwillingenVogelspinne  insideVogelspinne outsideOhne WorteHaushunde
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2010 Altefähr/Rügen

Im August 2010 traf ich mich mit einem Teil meiner Familie in Altefähr auf der Insel Rügen. Meine Tochter, mein Schwiegersohn, meine Enkelin mit ihrer Segelfreundin nahmen an Katamaran Europameisterschaften teil. Meine Enkelin Mira war als Teilnehmerin des österreichischen Jugendkaders mit dabei und ich konnte das Ereignis einen Tag lang von einem Beiboot aus mitverfolgen. In Stralsund, wo ich wohnte, besichtigte ich die wunderschöne Backsteingotik und erlebte zwei beeindruckende Orgelkonzerte.

AltefährNach der RegattaAm StartMira und Lisa im WettkampfBettina und Klaus im Wettkampf2 Teams
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2010 Wittenberg

Auf der Rückfahrt von Stralsund plante ich einen Umweg über Wittenberg ein, um mich drei Tage lang auf die Spuren Luthers zu begeben.

Auf Luthers SpurenThesentorSchlosskircheSchlosskircheStadtkircheRathausMelachtonhausLutherin
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2010 Brasilien - Morro

Auch dieses Jahr brachte mich wieder nach Brasilien auf die Insel Morro. Einsame Strände, warmes Wasser, bunte Fische, grüne Urwälder und liebe Menschen ziehen mich immer wieder an. Ich liebe es, im Meer zu schwimmen, in der Hängematte zu schaukeln, den schnellen Kolibris und den putzigen Pinselohräffchen zuzuschauen, und sie zu fotografieren.

Bereit zum WandernWandern an den langen SträndenWandern an den langen Stränden den ganzen TagZur AbwechslungAm Abend zum HafenVorbei an BlumenHibiskusIn allen FarbenPinselohräffchenZum GeburtstagÄffchen in RuhePinselohräffchen mit BananeGibt's immer frischSchattenbildUnd schon wieder vorüber
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2009 Brasilien - Morro

2009 war wieder eine Zeit zum Baden und Schnorcheln. Es zog mich nach Morro, einer Insel bei Salvador de Bahia. Auch dort gibt es Freunde und ich verbrachte eine herrliche Zeit im Wasser und in der herrlichen Natur.

Dorfplatz am MorgenHibiskusHibiskusBlüten am WegBlüten am WegKirschen im MärzKinderUnterwegsPinselohräffchenPfad zum MeerMeine InselEin Blick zurückBei Freunden
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2009 Portugal

Im Frühsommer ging's mit Senioren nach Portugal.

2008 Mittelmeer

Im Herbst 2008 war ich mit meiner Enkelin Lisa auf Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer.

Mit einer Enkelin auf Kreuzfahrt
Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken!

2007 Spanien

Im Herbst reiste ich mit meiner Tochter nach Barcelona. Wir waren von der Stadt begeistert und eilten von Gaudi zu Miro und wieder zu Gaudi, zu Dali und Picasso.
Kunst in BarcelonaKunst in BarcelonaKunst in BarcelonaKunst in Barcelona
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2007 Marokko

Im Frühling fuhr ich mit Senioren nach Marokko.

2006/2007 Chile

Ich reiste wieder zu meinen chilenischen Freunden, verbrachte Weihnachten dort und flog am Neujahrstag nach Calama in den Norden. Von dort reiste ich weiter nach San Pedro/Atacama, meinem Stützpunkt für Ausflüge, u.a. in die Wüste, zu den Salzseen, nach El Tatio, zu den hoch gelegenen Bergseen und nach Chucquicamata, der größten Kupfermine der Welt.

San Pedro de AtacamaSalar de AtacamaSalar de AtacamaLagunas Miscanti y Miniques, 4200mVolcanes Miscanti y MiniquesVolcanes Miscanti y Miniques, 5622/5910mLagunas Miscanti y Miniques Abschied vom HochlandGeisers del Tatio, 4321mGeisers del Tatio - damit der Kaffee nicht kalt istGeisers del TatioValle de la LunaValle de la LunaKriechendes UngeheuerZum Himmel gewandtDie Betende Sonnenuntergang im Valle de la Luna
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2006 Lanzarote

Die Osterwoche 2006 verbrachte ich mit meinen Enkelinnen Lisa und Mira auf Lanzarote.

KakteengartenRote BlütenprachtSeerosenteichMeinen Enkelinnen Lisa und Mira
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2005 England

Im Sommer verbrachte ich mit Tochter und Schwiegersohn eine interessante Woche im Süden Englands. Wir trafen Freunde und besuchten Mira in der Sprachschule in Exeter.

Telefonzelle und BriefkastenFriedhof in DevonEine weite KüstenwanderungClapperbridge in DevonClapperbridgeIm Dartmoor
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2005 Südsee

2005 schloss ich mich einer Gruppe von Tauchern und Schnorchlern an, die es in die Gefilde des südlichen Pazifiks zog. Über Los Angeles nach Papeete Tahiti und von dort mit dem Schiff zu der Inselwelt von Französisch Polynesien (Tahiti, Moorea, Huahine, Taha'a, Raiatea, Bora Bora und Nuku Hiva und Hiva Oa). Türkisfarbenes, glasklares Meer, farbenbunte Flora und die zerklüfteten Marquesas - ein Paradies, einladend zum Fotografieren und Schnorcheln. San Franzisko war dann der krönende Abschlusspunkt.

Über das Meer kommen -
Wellen steicheln
sanft
die durstige
Haut
trinkt gierig Salzluft
HollywoodLos Angeles PhilharmonieSonnenuntergangWolkenengel - EngelwolkeSonnenuntergangDer Pazifische OzeanVor Bora BoraMooreaPalmenKirche im UrwaldDie Golden Gate BridgeAlcatraz - San Francisco
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2004 Mongolei

Durch Amelie Schenk, Etnologin und Autorin vieler Bücher war es möglich an ihre Wirkungs- und Forschungsstätte in der Mongolei zu reisen. Drei Wochen in der Steppe, am Fuße des Hohen Altai, ohne Strom und nur mit dem Wasser des Flusses, das wir mit Wildpferden, Schafen, Ziegen und Kamelen teilten, vergingen im Fluge. Diese Wochen brachten unvorstellbare und unvergessliche Eindrücke vom Leben der Nomaden, deren Gastfreundschaft wir genießen konnten, besonders von Dr. Jostoi Hu der uns in seinen Jurten beherbergte, versorgte und begleitete und für unser gesundheitliches, kulturelles und spirituelles Wohl sorgte.

Beim JurtenbauFast fertigUnterwegs mit dem GastgeberWilde Pferde...und immer wieder PferdeAn der TränkeKameleZiegenherdeJeder Abend am FlussKonzert in der SteppeMein Gastgeber spielt auch PferdekopfgeigeInstrumente der Nomaden
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!

2003 Chile - Argentinien (Patagonien)

Nach dem Tod meines Mannes wollte ich ans Ende der Welt reisen und so führte mich mein Weg nach Punta Arenas in Chile und von dort in den Paine Nationalpark. Mit chilenischen Freunden unternahm ich einen mehrtägigen Ausflug zum Perito Moreno in Argentinien.

Torres del PaineTorres del PaineTorres del PaineTorres del PaineTorres del PaineTorres del PaineGuanakos in PaineGuanakos in PaineGuanako in PaineArgentinienPerito Moreno GlacierPerito Moreno GlacierPinguine in Punta ArenasZwei beim AbendspaziergangHasta luego
Zum Vergrößern einfach auf eines der Bilder klicken!